14.12.2016 Gepostet von: Sven Walther - Keine Kommentare

Adé DCE – Hallo MASK

Die Gestaltung von individuellen Inhaltselementen für Websiten sind aus Sicht eines Grafikers keine Grenzen gesetzt. Geht es aber um die technische Umsetzung, bieten die Standardinhaltselemente von TYPO3 wenig Möglichkeit komplexe und individuelle Inhaltselemente zu erstellen.

Wir haben deswegen seit Jahren die Extension DCE (damals FCE unter 4.5) benutzt. Mit dem DCE konnten dynamische Content-Elemente erstellt werden. Das DCE benutzt Flexform-Konfigurationen, mit der eine Masse an Felder bereitstanden und mit einem Klick angelegt sind. Über die Vergabe von Variablen, können später die Inhalte in Inhaltselemente in das Template übertragen werden.

Allerdings gibt es im DCE auch Nachteile, die uns dazu bewegt haben nach einer effektiveren und zeitsparender neuen Möglichkeit zu suchen. Hier sind wir auf die neue Extension MASK gestoßen.

Mit MASK können dynamische Inhaltselemente ganz einfach erstellt werden ohne große Programmierkenntnis von PHP/MySQL. Durch Drag n´ Drop können im Backend einfach die benötigten Eingabefelder angelegt werden (siehe Bild oben). Das HTML dazu wird durch Speichern automatisch erstellt. Das Beste an MASK ist die einfache Exportierbarkeit in einem anderes TYPO3-Projekt.

Ein weiterer Vorteil der zu nennen ist: mittels MASK können auch Seitenvorlagen erstellt werden, die der Redakteur einfach steuern kann. So können  Bootstrap-Elemente noch effektiver mittels MASK erstellt werden. So kann die Übersichtlichkeit des Backends gesteigert werden.

Wir benutzen bereits seit ein paar Wochen MASK in neuen TYPO3-Projekten mit der Version 7. Für weitere Informationen zu MASK stehen wir jederzeit zur Verfügung

MASK-Beispiel: Slider-Element mit Einstellungsmöglichkeit