16.11.2017 Gepostet von: Bernd Vogel - Keine Kommentare
Gästebuch-Extension datec_contact

Faszination Gästebuch-Extension

Vor Kurzem haben wir die Aufgabe bekommen, auf einer Seite ein Gästebuch einzurichten. Unser Plan hatte bereits zuvor funktioniert, und so machten wir uns auf die Suche nach einer Extension, die alle nötigen Anforderungen – oder zumindest einen Großteil davon – erfüllt. Da die Anforderungen beinahe den Mindestanforderungen eines Gästebuchs entsprachen, machten wir uns keine allzu großen Sorgen. Lediglich „lesen/schreiben auf derselben Seite“ fiel aus dem Rahmen.
Auf der Suche nach Gästebuch-Extensions für TYPO3 v8.7 hatten wir im TYPO3-Repository leider keinen Erfolg. Aktuell ist keine der gefundenen Extensions für die neueste Version des CMS verfügbar. Aber immerhin waren einige der Extensions für 7.6 programmiert. Dadurch wäre eventuell nicht viel nötig, um die Extension unter 8.7 zum Laufen zu bringen.

Weit gefehlt – zum Zeitpunkt der Suche kam nur eine der möglichen Extensions in Frage. Alle anderen Kandidaten ließen beim Einbau das BackEnd ohne Meldung abstürzen. Also haben wir uns diese eine Extension, datec_contact, vorgenommen und haben mit der Reparatur begonnen.

Nachdem wir mehrere Funktionen, die durch TYPO3 v8.7 verändert oder entfernt wurden, repariert oder ersetzt haben, waren wir in der Lage, eine Anzeige im FrontEnd zu erreichen. Dadurch waren wir einer erfolgreichen Reparatur ein ganzes Stück näher gekommen.
Das nächste Hindernis war die enthaltene Ajax-Funktionalität, die wir relativ schnell wieder in die richtige Bahn lenken konnten.
Die fehlenden Beiträge, die wir zum Test geschrieben hatten, konnten wir relativ zügig lokalisieren und das Problem beheben.

Anschließend fehlte nur noch das entsprechende Styling des Formulars, der Einträge und der enthaltenden Seite, die wir auf Grundlage des vom Kunden gelieferten Designs umgesetzt haben. Das funktionierende „datec_contact“-Gästebuch befindet sich auf der Gästebuch-Seite der Webseite „Radio Horeb“.

Fazit:

In diesem Fall handelt es sich um eine kleinere Extension; dadurch sind bei der Portierung nur wenige und leicht lösbare Probleme entstanden.
Bei größeren Extensions gibt es mehr Dinge, die man beim Portieren beachten muss – dafür ist das Erfolgsgefühl umso größer, wenn die entsprechende Extension fehlerfrei läuft.